Wir haben es satt!

Soup & Talk – Der Politische Suppentopf

Nach der "Wir haben Agrarindustrie satt!"-Demo ist vor der Aktion! Beim Soup&Talk in der Heinrich Böll Stiftung ging es am 16.01.2016 wie jedes Jahr im Anschluss an die große Demo zur Sache: Bäuerinnen und Bauern, Initiativen und Aktive aus Deutschland, Europa und Übersee berichteten über ihre Erfolge, Kampagnen, von ihrem Widerstand und Innovationen in der Landwirtschaft. Alle Beiträge seht Ihr hier.

After the 'We Are Fed Up!' demo is before the action! At the Soup&Talk event at Heinrich Böll Foundation on 16.01.2016 as every year directly after the big demo we had great input for discussion: Farmers, initiatives and activists from Germany, Europe and overseas reported on their campaigns, successes, their resistance and innovations in food and farming. Watch all talks below.

DIE KUH - Fräulein Brehms Tierleben

DIE KUH aus Fräulein Brehms Tierleben
Gefährdete Tierarten inszeniert mit den Wissenschaften an Fräuleins Seite. In enger Kooperation mit den Wissenschaften hat Fräulein Brehm Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammengetragen und ermöglicht tierische Einblicke der besonderen Art.
www.brehms-tierleben.com 

DIE BÄCKER - Anke Kähler

DIE BÄCKER
Durch den Verkauf von Brot, Klein- und Feingebäck stellen Bäckerinnen und Bäcker unmittelbar den Bezug zur Landwirtschaft her. Die bewusste Entscheidung für den Einkauf von regional erzeugten Rohstoffen ist der beste Garant für transparente und faire Handelsbeziehungen und somit für eine nachhaltige Landwirtschaft.
www.die-baecker.org

POTSDAMER SAUENHAIN - Axel Penndorf

POTSDAMER SAUENHAIN
Zwei Junglandwirte in Brandenburg betreuen täglich bei Wind und Wetter eine Herde von etwa 100 Tieren auf einer Fläche von 10 Hektar. Im Mittelpunkt der Herde stehen 10 Muttersauen, die gemäß dem Haltungsanspruch (keine künstliche Befruchtung, Gruppenhaltung) in alten Obstanlagen ganzjährig weiden. Unterstützt wird der SauenHain von benachbarten Biobauern, die für eine selektierte Zufütterung Getreide und Raufutter anbauen.
www.potsdamer-sauenhain.de

GIVE SOMETHING BACK TO BERLIN - Lucy Thomas

GIVE SOMETHING BACK TO BERLIN 
We created a tool for community integration that brings together more 'privileged' migrants, German locals and more vulnerable migrants such as refugees. In our extensive grassroots work, different migrants and their Berlin neighbours meet. Our intercultural volunteering is positive, lived “think global, act local” work, showcasing that everyone has something to share with others regardless of their passport, status, language skills or how long they may have been in the country.
www.givesomethingbacktoberlin.com
www.facebook.com/givesomethingbacktoberlin
www.twitter.com/GSBTBerlin

2 GRAD KLIMAFESTIVAL - Ulf Allhoff-Cramer

2 GRAD KLIMAFESTIVAL
Ein Klimaappell von Bäuerinnen und Bauern an die Politik:
Bäuerinnen und Bauern verabschieden anlässlich der Weltklimakonferenz, die im Dezember 2015 in Paris stattfand, einen Appell an die Politik, in dem sie wirksame Klimaschutzmaßnahmen fordern.
www.2grad-festival.de

FOOD MOVEMENTS IN BRAZIL - Gleyse Maria Peiter + Veruska Prado

FOOD MOVEMENTS IN BRAZIL
CONSEA - Network of Social Mobilisation and the human right to adequate food. 

www.coepbrasil.org.br

PHYTO VICTIMES - Denis Camuset + Dominique Marchal

PHYTO VICTIMES
Der französische Getreideerzeuger Paul François hat Monsanto verklagt. Das Herbizid Lasso habe bei ihm schwere gesundheitliche Störungen verursacht. Ein französisches Gericht gab ihm Recht. Denis Camuset und Dominique Marchal von der Organisation Phyto Victimes sprechen über den langen Kampf gegen Monsanto.
www.phyto-victimes.fr

FRESSEN 2.0 - Mensch Theater

FRESSEN 2.0
Ein interaktives Forumtheaterstück zum Thema bewusster Umgang mit Ernährung und Ressourcen geht den Fragen auf den Grund: Wie wird es möglich werden, eine sinnvolle Agrarwende zu gestalten? Wie schützen wir die Ressourcen unseres Planeten und können dennoch den Bedarf einer ständig wachsenden Bevölkerung decken? Was kann man tun? Gemeinsam mit dem Publikum begibt sich das Ensemble von Mensch: Theater! auf eine Ideen-Suche.
www.mensch-theater.de
www.facebook.com/theaterpaedagogik.biss

DIE ÖKONAUTEN - Willi Lehnert

DIE ÖKONAUTEN
Durch den genossenschaftlichen Landerwerb schaffen die Ökonauten die Grundlage für junge Bäuerinnen und Bauern, die sich in der Brandenburger Landwirtschaft eine Existenz aufbauen wollen. Damit schützen sie langfristig unser wichtigstes Gut: den Boden. Alle, die mitmachen, sind Teil der Gemeinschaft, mit vielen Möglichkeiten die Landwirtschaft vor Ort persönlich kennenzulernen und langfristig hochwertige und ökologische Produkte aus der Region zu konsumieren.
www.oekonauten-eg.de

MONSANTO TRIBUNAL - Hannes Lammler

MONSANTO TRIBUNAL
Monsanto fördert ein Agrar-Industrie-Modell, das mindestens ein Drittel der weltweiten anthropogenen Treibhausgasemissionen verursacht. Es führt zu ausgelaugten Böden und versiegendem Grundwasser, zum Aussterben der biologischen Vielfalt und zur Verdrängung der bäuerlichen Landwirtschaft. Das Monsanto-Tribunal, das in Den Haag vom 12. bis zum 16. Oktober 2016 stattfindet, hat den Auftrag, die Fakten der Vorwürfe zu evaluieren und ein Urteil über die von dieser multinationalen Firma verursachten Schäden abzugeben. 
www.monsanto-tribunal.org

GUARANI-KAIOWÁ - Benjamin Luig

GUARANI-KAIOWÁ
Ein indigenes Volk in Brasilien kämpft für seine Landrechte: 
Bei der zunehmenden Vermarktung von Steviolglykosiden, einem Süßstoff, der aus der Stevia-Pflanze gewonnen wird und in immer mehr Lebensmitteln zu finden ist, handelt es sich um einen Fall von Biopiraterie und damit um eine Verletzung der Rechte indigener Gruppen in Brasilien und Paraguay.
www.misereor.de
www.fian-berlin.de

THE 15th GARDEN SYRIA - Abdallah Al Shaar

THE 15th GARDEN SYRIA
Through the 15th Garden, farmers and activists are exchanging knowledge of agro-ecological methods through independent media and practical manuals. Practical workshops have taken place in neighboring countries that brought together participants from all over Syria, but also from the international farmers movement. We seek to connect the 15th Garden further to international movements where our struggles are particularly in alliance. The 15th Garden aims to build a movement for food sovereignty in Syria.
15thgarden[@]riseup.net

DANKE TIER

DANKE TIER
"Danke Tier!" ist eine Initiative Münchner Tiermedizinstudierender. Da unsere Gesellschaft immer weniger Einblick in die Tierproduktion hat, möchte die Gruppe Bewusstsein schaffen für das Leben, das unsere Nutztiere führen - und zwar bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern, wie auch bei zukünftigen Tierärztinnen und Tierärzten. Vorträge und Diskussionsrunden an der Universität sind in Planung. Unter danke-tier[@]gmx.de können Interessierte sich melden.
www.facebook.com/danketier

GMO-FREE REGIONS - Akiko Frid

GMO-FREE REGIONS
The GMO-Free Regions organise conferences regularly and also provide information and related news in order to encourage Europe and other countries in the world to also declare themselves as GMO-Free zones.   
www.gmo-free-regions.org
www.twitter.com/GMOfreeEurope

BIOBODEN GENOSSENSCHAFT - Sophia Krebber

BIOBODEN GENOSSENSCHAFT
Gemeinsam will die BioBoden Genossenschaft erreichen, was eine oder einer alleine nicht schafft! Boden für Bio-Landwirt zu sichern und zu fairen Konditionen zur Verfügung stellen. Das Ziel: Mehr Bio-Anbaufläche in Deutschland und mehr regionale Bio-Lebensmittel auf unserem Teller.
www.bioboden.de
www.facebook.de/bioboden
www.twitter.com/bioboden

DER KLEINE WELTACKER - Laura Klein

2000m² - DER KLEINE WELTACKER
Teilt man die Ackerfläche dieser Welt durch die Zahl der Menschen auf der Erde, ergibt das etwa 2000m². Unglaublich was darauf wachsen kann: Tonnenweise Gemüse, Kartoffeln oder Getreide. Wer soll das alles essen? Noch unglaublicher ist, dass wir in Europa mit diesem Platz nicht auskommen, weil wir so viel verbrauchen, verschwenden und vernichten. In Berlin hat das 2000m² Projekt den kleinen Weltacker angelegt. Hier wachsen alle Pflanzen im selben Verhältnis, wie sie global angebaut werden. Auf 2000m² entstehen viele Fragen, Ideen und auch ein paar Antworten...
www.2000m2.eu/de
www.facebook.com/2000sqm
www.twitter.com/CarlaGiardini

DER ERNÄHRUNGSRAT FÜR BERLIN - Christine Pohl

DER ERNÄHRUNGSRAT FÜR BERLIN
Der Ernährungsrat für Berlin ist eine offene Bewegung von Akteur*innen aus Berlin und Umland, die sich mit dem Thema Ernährung befassen. Mit dem Ziel, den Themen „Ernährung“ und „Landwirtschaft“ – und damit zusammenhängenden Fragen wie Nachhaltigkeit, Stadtentwicklung, Regionalität, soziale und globale Gerechtigkeit, menschliche und tierische Gesundheit – in der Region Berlin-Brandenburg mehr öffentliche Aufmerksamkeit und politische Schlagkraft zu verleihen.
www.ernaehrungsratschlag.de

AGROFORST KAMPAGNE - Robert Strauch

AGROFORST KAMPAGNE
Agroforst-Wirtschaft bedeutet, dass Bäume oder Sträucher gleichzeitig mit Getreide oder mit einer Viehherde auf demselben Land stehen. Dies führt ökologisch und ökonomisch zu vorteilhaften Wechselwirkungen und stärkt den Klimaschutz deutlich.
www.agroforstkampagne.net

VERLIEBT TRECKER FAHREN - Matthias Stührwoldt

Matthias Stührwoldt - Landwirt und Autor
1998 übernahm Matthias Stürwoldt den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern, den er im Jahre 2002 auf ökologische Landwirtschaft umstellte. Matthias Stürwoldt liebt es, mit seinen Geschichten vor Publikum aufzutreten. Meist in Norddeutschland, manchmal auch im Rest der Welt.
www.matthias-stuehrwoldt.de

DIE WEGWERFKUH - Tanja Busse

DIE WEGWERFKUH von Tanja Busse
Die deutsche Landwirtschaft produziert immer mehr Milch, Fleisch und Eier in immer kürzerer Zeit. Die Effizienz scheint ihr bestes Argument zu sein. Doch diese Hochleistungslandwirtschaft ist eine Verschwendungs- und Vernichtungslandwirtschaft . Sie erzeugt Milchkühe, die – bei einer natürlichen Lebenserwartung von zwanzig Jahren – schon nach drei Jahren im Melkstand geschlachtet werden. Sie werden zu einer so hohen Milchproduktion getrieben, dass sie krank und unfruchtbar werden. In ihrem Buch 'Die Wegwerfkuh' belässt Tanja Busse es nicht bei der schonungslosen Kritik der Missstände und Abhängigkeiten, sondern zeigt auch Wege zu einer nachhaltigen Landwirtschaft auf.
www.tanjabusse.de