Wir haben es satt!

Demo-Programm

VORABEND

Fr. 20.1. ab 18 Uhr: „Schnippeldisko"
Mit: Slow Food Youth Deutschland,
INKOTA-netzwerk, Green Music Initiative,
Bündnis Junge Landwirtschaft,
Die Freien Bäcker. Zeit für Verantwortung
und Fläming Kitchen

Ort: ZK/U, Siemensstraße 27, Berlin-Moabit  

Weitere Infos | Facebook-Event

DEMOTAG, 21.01.2017

8 bis 10 Uhr: Bauernfrühstück
in der Markthalle Neun,
Eisenbahnstraße 42/43,
Berlin-Kreuzberg

8.30 Uhr: Traktorumzug
aus dem Norden, Süden und Osten zum Potsdamer Platz (mit Zwischenstopp um ca. 10 Uhr am Landwirtschaftsministerium, Wilhelmstr. 54)

 

Auftaktkundgebung
am Potsdamer Platz
musikalisch umrahmt von IG Blech

11.30 Uhr Begrüßung: Annemarie Volling (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, AbL)

Redebeiträge:

  •  Bundestagswahl: Hubert Weiger (BUND)
  •  Für gute Arbeitsbedingungen in der Schlachtindustrie:
    Matthias Brümmer (Vertreter der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten, NGG)
  • JungbäuerInnen-Block zu Hofübergabe, Zugang zu Land und Existenzgründung:
    Julia Rupp (Honhardter Demeterhöfe), Mario Reißlandt  (Bündnis Junge Landwirtschaft)
  • Gentechnik: Sinay Gandenberger  (Junge Aktive gegen Gentechnik)
  • Wir haben es satt!-Jugend zu Lebensmittelverschwendung und Massentierhaltung:
    Wiebke Fischer BUNDjugend Niedersachen, N.N.(Slow Food Youth)
  •   Jetzt geht's los!: Christoph Bautz (Campact)

 


Anschließend (ca. 12.50 Uhr) Demonstrationszug zum Brandenburger Tor
mit Treckerkonvoi

 

ab ca. 14.40 Uhr: Abschlusskundgebung und –konzert, bereits ab 14:20 Uhr Vorprogramm mit Musik
am Brandenburger Tor
mit Konzerten von Hautnah und Vello Público

Redebeiträge:

  • TTIP/CETA Fairer Handel statt Freihandel - Widerstand wirkt:
    Jürgen Maier (TTIP unfairhandelbar), Christian Wiertz (Milchbauer aus Wallonien)
  • TraktorfahrerInnen: Bethi Freesen (Zukunft in der Landwirtschaft), Jan Wittenberg (gemeinsam mit Konventionellen für andere Agrarpolitik), Helmut Peters (Bodenpolitik), Ortrud Pralle (Saatgut, Nachbau)
  •   Lesung: Matthias Stührwoldt (Landwirt und Autor)
  • Tierschutz und Tierwohl: Thomas Schröder (Deutscher Tierschutzbund)
  • Bauernproteste Europa und weltweit: Sandra Burger (Frankreich), Eberto Diaz (Kolumbien), Ramona Dominicioiu (Rumänien), Hanny van Geel (Niederlande)
  • Landwirtschaft & Naturschutz – es geht zusammen: Olaf Tschimpke (NABU) & Hans Bartelme (Naturland)
  • Bayer & Monsanto – Auswirkungen in Afrika und Brasilien: Miriam Mayet  (African Center for Biodiversity, Südafrika), Marilene Alves de Souza (Centro de Agricultura Alternativa do Norte de Minas, Brasilien)
  • Kritische Stimme der Zivilgesellschaft in den USA: Karen Hansen-Kuhn (International Institute für Agriculture and Trade Policy)

 

Moderation auf beiden Bühnen: Daniel Unsöld und Joyce Möwius

AUSKLANG

15 bis 19 Uhr: Soup&Talk
Aufwärmen – Genießen –
Vernetzen – Diskutieren bei
Essen und heißen Getränken
von der Fläming Kitchen

Ort: Heinrich-Böll-Stiftung,
Schumannstraße 8, Berlin-
Mitte (Nähe Hbf.)